Gonarthrose des Kniegelenks: Grad, Art, Behandlungsmethode

Arthrose 2. Grades des Kniegelenks tritt bei Erwachsenen, jung und alt, auf. Das letzte Stadium der Entwicklung dieser Krankheit ist die Verformung und der vollständige Verlust der Kniemobilität. Patienten werden tatsächlich behindert, weil sich ihr Bein oder ihre Beine nicht beugen können.

Ursachen

Führen Sie irreversible degenerative Veränderungen durch und provozieren Sie eine Gonarthrose des Kniegelenks 2. Grades:

  • Mikrotraumatisierung des Gelenkknorpels;
  • Knochenbrüche, die das Kniegelenk bilden;
  • rheumatoide Arthritis, infektiöse Entzündung des Gelenks;
  • Morbus Paget (Pathologie begleitet von dystrophischen Veränderungen in den Knochen).

Bei älteren Menschen tritt eine Gonarthrose des Kniegelenks im Stadium 2 als Folge einer physiologischen "Umstrukturierung" des Körpers auf, die den Zustand von Knochen und Knorpel beeinflusst. Übergewicht kann diesen Prozess beschleunigen (die Gelenke der Beine müssen ihm standhalten), Stoffwechselerkrankungen, Krampfadern. Eine berufliche Tätigkeit, die mit einem hohen Risiko für Knieverletzungen und einer ständigen Belastung dieser Zone verbunden ist, spielt ebenfalls eine Rolle..

Gonarthrose 2. Grades ist von 2 Arten:

  • Primär - idiopathisch, dh ohne offensichtlichen Grund. Diese Variante der Krankheit ist charakteristisch für ältere Menschen..
  • Sekundär - Entwicklung vor dem Hintergrund einiger Pathologien oder nach einer Erkrankung des Kniegelenks (nach einer Verletzung oder als Komplikation einer chronischen Arthritis).

Zusätzlich werden basierend auf der Lokalisierung 2-Grad-Gonarthrose rechts und links unterschieden. Bei alten Menschen sind am häufigsten zwei Knie gleichzeitig betroffen - wenn Stoffwechselstörungen auftreten, leidet der gesamte Knochenapparat bis zu dem einen oder anderen Grad. Die sekundäre Variante der Pathologie ist hauptsächlich einseitig - entweder das rechte oder das linke interossäre Gelenk ist an dem Prozess beteiligt, da beide Knie selten gleichzeitig verletzt werden.

Symptome

Die Knie-Gonarthrose 2. Grades ist gekennzeichnet durch eine signifikante Zerstörung der Knorpelschicht auf den Knochenköpfen, die Bildung von pathologischen Knochenwachstum sowohl auf den Gelenkflächen als auch entlang der Ränder der Gelenkkapsel. Diese Veränderungen erklären das lebendige Krankheitsbild der Krankheit. Eine Arthrose 2. Grades des Knies ist normalerweise durch die folgenden Symptome gekennzeichnet:

  • anhaltender und intensiver Schmerz, der während der Bewegungen verstärkt wird;
  • periodisches Knirschen im Gelenk;
  • eingeschränkte Mobilität (aber noch nicht vollständige Unmöglichkeit der Bewegung);
  • ausgeprägte Gelenkverformung, Schwellung.

Anzeichen einer Gonarthrose 2. Grades können sich verschlimmern, wenn der Patient das Knie nicht schont und weiterhin körperlich arbeitet oder intensiv trainiert. Die Symptome der Pathologie werden am Abend nach einem Arbeitstag besonders verschlimmert. Ruhe sorgt für vorübergehende Linderung - Schwellungen und Schmerzen verschwinden.

Welcher Arzt behandelt Gonarthrose 2. Grades??

Wenn Symptome einer Gonarthrose auftreten, müssen Sie sich an einen orthopädischen Traumatologen wenden. Darüber hinaus kann ein Rheumatologe und Chirurg eine Klinik für Patienten mit einem ähnlichen Problem konsultieren. Wenn diese Spezialisten nicht da sind, können Sie Ihren Therapeuten aufsuchen - er wird Ihnen immer sagen, in welcher medizinischen Einrichtung Sie eine spezialisierte medizinische Versorgung erhalten können.
Es ist auch wichtig, welche begleitende Pathologie vorliegt. Wenn die Gelenkdeformität vor dem Hintergrund einer rheumatoiden Arthritis aufgetreten ist, können Sie nicht auf eine Untersuchung durch einen Rheumatologen verzichten. Bei übergewichtigen Menschen kann nur ein Gewichtsverlust die Kniearthrose im Stadium 2 stoppen. Ein Endokrinologe, ein Ernährungsberater und ein Ausbilder für Bewegungstherapie helfen dabei - es wird nicht empfohlen, bei solchen Knieproblemen alleine im Fitnessstudio zu trainieren.

Diagnose

Der Arzt kann anhand der folgenden Daten eine Gonarthrose 2. Grades diagnostizieren:

  • Patientenbeschwerden;
  • Ergebnisse einer externen Prüfung;
  • Befunde auf Röntgen- und MRT-Bildern des erkrankten Knies.

Die Symptome einer Arthrose 2. Grades des Kniegelenks sind ziemlich ausgeprägt, daher wird es für einen Arzt nicht schwierig sein, festzustellen, warum der Patient leidet. Um den Zustand des interossären Gelenks genauer beurteilen und auf dieser Grundlage die optimale Behandlungsoption auswählen zu können, ist eine zusätzliche Diagnose erforderlich. Darüber hinaus kann der Arzt andere Krankheiten, beispielsweise die rheumatoide Arthritis, nur ausschließen. Um diesen pathologischen Prozess zu verwerfen, ist ein spezifischer Bluttest erforderlich.

Behandlung

Die Behandlung der Kniearthrose 2. Grades impliziert einen integrierten Ansatz. Eine Kombination verschiedener Methoden zur Beeinflussung des erkrankten Knies wird verwendet - medizinisch, chirurgisch, physisch usw. Für solche Patienten ist auch eine ordnungsgemäße korrekte Rehabilitation wichtig..

Konservative Methoden

Bei einer Gonarthrose des Kniegelenks 2. Grades umfasst die Behandlung normalerweise:

  • Begrenzung der Belastung des Knies, ausgenommen Unterricht mit einem Ausbilder für Bewegungstherapie;
  • Massage der Muskeln der unteren Extremität;
  • Arzneimittelanästhesie (systemisch und lokal) mit Diclofenac-Natrium, Ibuprofen, Indomethacin;
  • die Ernennung von Arzneimitteln zur Verbesserung der Mikrozirkulation und des venösen Abflusses (Phosphaden, Kaliumorotat, Detralex);
  • lange Kurse von Chondroprotektoren - Medikamente, die den Zustand des Knorpelgewebes verbessern (Rumalon, Arteparon, Artron, Mukartin usw.);
  • Physiotherapie (Magnetotherapie, Ozokerit-Anwendungen, Elektrophorese mit Medikamenten, die Entzündungen und Schmerzen lindern).


Die Behandlung der rechts- und linksseitigen Gonarthrose 2. Grades in Schlammbädern im Pool (dh Schwimmen, Hydromassage) wird als recht effektiv angesehen. Wasser ist ein idealer Ort, um sich zu entspannen und die Angst vor Schmerzen zu überwinden. Es ist wichtig, dass der Patient sich nicht als Invalide betrachtet und keine Angst hat, sein Knie zu bewegen. Eine vollständige Immobilisierung des Gelenks beschleunigt das Fortschreiten pathologischer Veränderungen erheblich. Knorpel wird nur dann mit Blut und Nährstoffen gefüllt, wenn er während der Bewegung zusammengedrückt und entspannt wird.

Chirurgische Methoden

Wenn die Gonarthrose 2. Grades des Kniegelenks zu weit fortgeschritten ist, wird dem Patienten eine Operation angezeigt. Für solche Operationen gibt es zwei Möglichkeiten: Arthroskopie, die vorübergehend die Mobilität wiederherstellt, und Endoprothetik. Arthrosokpie wird als minimalinvasive Operation angesehen - sie wird mit speziellen optischen Geräten durchgeführt, die durch kleine Schnitte in die Gelenkhöhle eingeführt werden..

Endoprothetik ist eine kompliziertere und teurere Operation. Daher wird es nur verwendet, wenn nichts zu behandeln und wiederherzustellen ist. Während dieses Eingriffs werden eine oder mehrere künstliche Gelenkflächen in das Knie des Patienten implantiert..

Ethnowissenschaften

Mit dem zweiten Grad der Arthrose des Kniegelenks kann die Behandlung mit alternativen Methoden und die Ablehnung der traditionellen Medizin schlimme Folgen haben. Die Pathologie wird trotz aller Lotionen, Salben und Reibungen Fortschritte machen. Heilmittel traditioneller Heiler können nur als zusätzliche Maßnahme zur Schmerzlinderung eingesetzt werden. Zum Beispiel besitzen ähnliche Eigenschaften:

  • mit Beinwell-Tinktur komprimieren;
  • Salbe auf Honig- und Salzbasis;
  • Lotion aus Aloe-Saft und Wodka.

Verhütung

Menschen, die jede Chance auf Gonarthrose haben, sollten nicht warten, bis die ersten Symptome der Krankheit auftreten. Beginnen Sie rechtzeitig mit der Prävention. Es besteht aus Folgendem:

  • bei der Normalisierung des Körpergewichts;
  • bei richtiger Ernährung (es sollten genügend Eiweiß, Vitamine, Kalzium und Mucopolysaccharide in Lebensmitteln enthalten sein, die strukturelle Elemente des Knorpels sind);
  • Wenn Sie sich um Ihre Gesundheit kümmern (wenn eine Verletzung auftritt, müssen Sie zu einem Traumatologen gehen).
  • bei körperlicher Aktivität.

Gonarthrose ist eine schwere Krankheit, aber dies ist kein Satz. Wenn Sie Ihren Lebensstil rechtzeitig ändern und mit der Behandlung beginnen, funktioniert Ihr Knie für eine Weile normal. Bei schwerwiegenden Schäden und Verformungen des interossären Gelenks kann nur eine Operation dem Patienten helfen, die Beinbeweglichkeit wiederherzustellen.

Gonarthrose 2 Grad des Knies

Beinschmerzen und schlechte Beweglichkeit der Gelenke können auf die Entwicklung einer Kniearthrose hinweisen. Starke und anhaltende Symptome sind ein Zeichen für eine fortschreitende Pathologie im zweiten und nachfolgenden Stadium. Die Krankheit verursacht im Alltag viel Unbehagen, reduziert die Aktivität erheblich. Ohne rechtzeitige Diagnose und komplexe Therapie droht eine Behinderung. Es betrifft viele Menschen, insbesondere im Erwachsenenalter. Um schwerwiegende Komplikationen zu vermeiden, ist es wichtig zu wissen, welche Gonarthrose des 2. Grades des Kniegelenks, ihre Behandlung mit verschiedenen Methoden, Methoden der Prävention.

Merkmale der Krankheit Gonarthrose 2 Grad des Kniegelenks, was ist das?

Gonarthrose (deformierende Arthrose) ist eine degenerativ-dystrophische Pathologie des Kniegelenks mit allmählicher Zerstörung des Knorpelgewebes. Es ist nicht entzündlich chronischer Natur und entwickelt sich über mehrere Jahre. Diagnose hauptsächlich bei der weiblichen Hälfte der Bevölkerung im Alter von 50-70 Jahren.

Das Kniegelenk ist eines der größten Gelenke im menschlichen Körper. Es verbindet Tibia und Femur mit der Patella und sorgt so für Beinbeweglichkeit. Während des gesamten Lebens ist es nicht nur beim Gehen, sondern auch in einem ruhigen Zustand ständigem Stress ausgesetzt. Hohe Beweglichkeit verschleißt Gelenkgelenke und führt zu Knorpelabbau.

Bei der Gonarthrose wird eine Kniegelenkschädigung beobachtet, die mit einer Proliferation des Knochengewebes und der Bildung von zystischen Reizungen einhergehen kann

Während Sie fortschreiten, sind folgende Faktoren in den zerstörerischen Prozess involviert:

  • Muskel
  • Nervenstränge;
  • Bandapparat;
  • Gelenkschmiere;
  • ganz ganzes Glied.

Dadurch verformen sich die Gelenke, ihre Beweglichkeit und Leistung gehen verloren..

Chronische pathologische Veränderungen im Knie werden als Gonarthrose bezeichnet. Nach dem internationalen Klassifikator ICD-10 der Krankheit wird der Code M17 unter dem Namen "Arthrose des Kniegelenks" vergeben. Die Krankheit unterliegt keiner vollständigen Heilung, eignet sich jedoch erfolgreich für eine Erhaltungstherapie mit fortgesetzter Aktivität.

Formen der Kniearthrose

Arthrose der Knie in der zweiten Phase kann in verschiedenen Formen auftreten.

In der klinischen Praxis werden je nach Grad der Gelenkschädigung drei Arten von Krankheiten unterschieden:

  • rechtsseitig - betrifft nur das rechte Bein;
  • linksseitig - Verformung tritt ausschließlich im linken Gelenk auf;
  • bilaterale Gonarthrose 2. Grades der Kniegelenke - beide Gliedmaßen sind gleichzeitig oder stufenweise betroffen.

Die schwerste Form wird als bilaterale Gonarthrose 2. Grades der Kniegelenke angesehen, da ein hohes Risiko einer vollständigen Immobilisierung besteht.

Heute können wir mit Sicherheit sagen, dass Arthrose eine Geißel der Gesellschaft ist

Eine andere populäre Abteilung unterscheidet Arthrose nach Herkunft:

  1. Die primäre Form (echt) - pathologische Veränderungen der Gelenke treten ohne ersichtlichen Grund als separate Verletzung der Funktion des Bewegungsapparates auf.
  2. Sekundär - ist eine Folge anderer Erkrankungen der Gelenke, Trauma der Extremität, begleitende Pathologien. Es tritt hauptsächlich vor dem Hintergrund hormoneller und metabolischer Störungen, hoher körperlicher Anstrengung, mechanischer Schäden und chirurgischer Eingriffe auf..

Die Klassifizierung ist bedingt, da es in den meisten Fällen ziemlich schwierig ist, die einzige Grundursache für eine Gelenkpathologie zu bestimmen. Eine gründliche und umfassende Diagnose ist erforderlich..

Ursachen der Krankheit

Der Mechanismus für die Entwicklung einer Kniearthrose ist ein allmählicher Verlust der Elastizität und der Dämpfungsfunktion des Knorpels. Die natürliche Schmierung (Synovialflüssigkeit) wird kleiner, der Gelenkraum nimmt ab, was zu einer konstanten Reibung zwischen den Kondylen führt. Die Situation wird durch interne und externe nachteilige Faktoren kompliziert, die zerstörerische Prozesse auslösen. Bei einer vorzeitigen Reaktion verschlimmern sich die ersten pathologischen Veränderungen rasch. Dies ist die Hauptursache für Gonarthrose 2. Grades.

Provozierende Faktoren ähneln der Krankheit im Allgemeinen:

  • erbliche Veranlagung;
  • angeborene Fehlbildungen des Bewegungsapparates;
  • längere körperliche Aktivität (harte Arbeit, Profisport, Übergewicht);
  • mechanische Verletzungen der unteren Extremitäten (osteochondrale Fraktur, Prellungen, Luxationen, Verstauchungen und Brüche des muskulobandigen Apparats), auch während chirurgischer Eingriffe;
  • unbehandelte Entzündung des Kniegelenks (Antriebe, rheumatoide Arthritis);
  • Stoffwechselstörungen im Körper (Gicht);
  • Missbrauch von Junk Food, Alkohol, Drogen;
  • geringe Aktivität, sitzender Lebensstil.

In der Regel sind mehrere Faktoren Voraussetzungen für eine Knie-Osteoarthrose, die berücksichtigt werden müssen, um Komplikationen und schwerwiegende Folgen zu vermeiden.

Die Hauptursache für Gonarthrose 2. Grades besteht darin, die ersten Symptome der Krankheit zu ignorieren und später einen Arzt aufzusuchen

Symptome und Behandlung der Kniearthrose 2. Grades

Die Gonarthrose in ihrer Entwicklung durchläuft drei Stadien. Zunächst treten geringfügige Veränderungen im Knorpelgewebe auf, die nahezu asymptomatisch sind.

Im zweiten Stadium geht der innere Abbau des Knochengewebes mit ständigen unangenehmen Symptomen einher:

  • Schmerzen und Beschwerden im Knie nach längerer Ruhe, hauptsächlich am Morgen nach dem Schlafen;
  • Schmerzen bei starker körperlicher Anstrengung (patellofemorales Syndrom);
  • Steifheit beim Gehen und bei Beinbewegungen;
  • Schwellung, Schwellung, manchmal Anzeichen einer lokalen Entzündung;
  • Knirschen und Crepitus im Knie beim Biegen;
  • Muskelschwächung und -verdünnung (Atonie) im betroffenen Bereich aufgrund der Übertragung der Hauptlast auf ein gesundes Bein.

Die Gelenkverformung ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht sehr ausgeprägt und kann äußerlich unsichtbar sein. Die erste Glocke ist eine Gangänderung, leichte Lahmheit, die sich beim Vergleich von Unterschieden mit einem gesunden Bein bemerkbar macht. Die Schmerzen in Ruhe lassen normalerweise nach. Um die Aktivität wiederherzustellen, ist es notwendig, sich zu zerstreuen und zu dehnen.

Die Röntgenuntersuchung im Stadium 2 zeigt deutlich Verstöße: Knochenwachstum (Osteophyten), Verengung des Gelenkspaltes, eine gewisse Verschiebung der Gelenke zueinander (Subluxation). Eine gründliche Untersuchung ist erforderlich, um die richtige Diagnose und Auswahl einer wirksamen Therapie festzustellen..

Bei einer Gonarthrose 2. Grades sind die Symptome bereits viel ausgeprägter, aber noch nicht kritisch

Diagnosemaßnahmen

Die Diagnose einer Knie-Gonarthrose 2. Grades beginnt mit einer Konsultation eines Spezialisten. Der Therapeut befasst sich nicht mit solchen Pathologien, Sie sollten sofort einen Termin mit einem Arthrologen vereinbaren.

Wenn es keinen solchen Spezialisten in der Klinik gibt, ist es ratsam, sich an folgende Adresse zu wenden:

Eine Vollzeituntersuchung ermöglicht es Ihnen, eine detaillierte Krankengeschichte zu sammeln, die charakteristischen klinischen Manifestationen zu bestimmen und eine Krankengeschichte zu erstellen. Die weitere Untersuchung umfasst Instrumenten- und Labortests..

Die umfassende Diagnose arthritischer Läsionen umfasst:

  • Röntgen - wird notwendigerweise durchgeführt, das Bild wird in mehreren Projektionen aufgenommen, ermöglicht es Ihnen, den Zustand des Gelenkgelenks, das Vorhandensein von Osteophyten, Verletzungen, Deformationen, eventuelle pathologische Veränderungen visuell zu sehen;
  • Die Magnetresonanztomographie und Computertomographie (MRT, CT) ist eine äußerst informative Spezifikationstechnik für eine detaillierte Untersuchung der Knieregion, einschließlich nicht nur der Gelenke, sondern auch der Gewebe in der Nähe, ihrer Struktur, Form und ihres Allgemeinzustands.
  • Ultraschall (Ultraschall) - eine relativ neue Methode, die bei Vorhandensein von Kontraindikationen für Röntgen und Tomographie sowie eine zusätzliche Diagnose verwendet wird, liefert ein klares Schichtbild des Knorpels, erkennt Zysten, neue Formationen;
  • Arthroskopie - Ein minimalinvasiver Eingriff in das Kniegelenk zum Zwecke der inneren Untersuchung der Kavität ermöglicht es Ihnen, bei Bedarf eine Synovialflüssigkeitsprobe zu entnehmen oder bei Verdacht auf Krebs eine Biopsie durchzuführen.
Eine Schlüsselmethode zur Diagnose von Gelenkerkrankungen ist die Radiographie
  • Allgemeiner und biochemischer Bluttest - bestimmt die wichtigsten Gesundheitsindikatoren, einschließlich des Leukozytenspiegels, der ESR, des Hämoglobins und spezifischer Entzündungsmarker;
  • Immunologische Tests und rheumatische Tests werden durchgeführt, um Arthrose von Arthritis zu unterscheiden, die hauptsächlich entzündlicher Natur ist.

Eine Reihe notwendiger Studien wird vom Arzt individuell ausgewählt. Die Untersuchung ist einfach und fast schmerzlos, aber sehr wichtig für die endgültige Diagnose.

Effektive Therapien

Arthrose des Knies ist eine schwerwiegende fortschreitende Erkrankung. Wenn Sie eine solche Diagnose stellen, müssen Sie darauf vorbereitet sein, dass die Behandlung lang ist und unterstützende Maßnahmen bis zum Lebensende durchgeführt werden müssen. Ohne einen integrierten Ansatz wird die Krankheit schnell zu Stadium 3 mit vollständiger Gelenkdeformation und Mobilitätsverlust übergehen.

Die grundlegenden medizinischen Methoden umfassen:

  • Medikamente, um schmerzhafte Symptome zu stoppen und den pathologischen Prozess zu stoppen;
  • physiotherapeutische Verfahren zur Verbesserung der Funktionalität der Gliedmaßen;
  • alternative Methoden als Erhaltungstherapie.

Liste der Medikamente gegen Arthrose

Eine umfassende Behandlung, unabhängig von der Form der Erkrankung und dem Grad der Schädigung des Kniegelenks, umfasst stets spezielle Vorbereitungen.

Zunächst sind Anästhesie und Linderung der Entzündungsreaktion notwendig.

Die Grundlagen der medikamentösen Therapie sind:

Nichtsteroidale Antiphlogistika (NSAIDs)

Zugewiesen, um entzündliche und schmerzhafte Symptome in akuten Perioden zu lindern. Ibuprofen, Movalis, Nimesulid, Indomethacin, Phenylbutazon und Naproxen werden in kurzen Kursen verwendet. Externe Medikamente werden aktiv in Form von Salben, Gelen, Cremes verwendet - Diklak Gel, Voltaren Emulgel, Nise, Dolgit, Ketonal, Fastum.

Analgetika

Sie haben eine mäßige analgetische Wirkung auf Muskeln und Gelenke. Wird als einmalige symptomatische Linderung bei Knieschmerzen angezeigt. Die wirksamsten und kostengünstigsten Zubereitungen auf Paracetamolbasis sind Tylenol, Paracetamol, Pentalgin. Ebenfalls gezeigt ist die Verabreichung von Diclofenac, Aspirin, Analgin.

Kortikosteroide

Hormonmedikamente gegen starke Schmerzen und Entzündungen. Sie werden als letztes Mittel verschrieben, wenn NSAIDs und Schmerzmittel nicht helfen. Erhältlich in Form von Tabletten und intraartikulären Injektionen - Hydrocortison, Prednisolon, Diprospan, Celeston, Metipred, Triamcinolon.

Chondroprotektoren

Beteiligen Sie sich am Prozess der Regeneration des Knorpelgewebes, verbessern Sie die Funktionalität und den Stoffwechsel in den Gelenken. Im Stadium der bilateralen Gonarthrose 2. Grades können sie den Knorpel nicht vollständig wiederherstellen, aber sie helfen, die Zerstörung zu stoppen und schwere degenerativ-dystrophische Veränderungen im Knie zu verzögern. In Pulver- und Tablettenform werden Don, Stop Arthrosis, Chondroitin, Teraflex, Structum verschrieben. Ebenfalls verwendet werden Injektionen von Artradol, Alflutop, Target T..

Antispasmodika. Sie lindern aufgrund von Schmerzen einen erhöhten lokalen Tonus im Gelenkbereich

Muskelrelaxantien, Gefäßpräparate

Vasodilatator-Tabletten sind als zusätzliche Hilfe bei lokaler Durchblutungsstörung angezeigt (Trental, Theonicol). Muskelrelaxantien werden verwendet, um die Muskelhypertonizität zu verringern (Midokalm, Sirdalud)..

Als allgemeine Stärkungsmaßnahme wird empfohlen, regelmäßig Vitaminkurse (Milgamma, Calcemin, Centrum) zu trinken. Für Gelenke ist es nützlich, Hyaluronsäure (Fermatron, Ostenil) zu injizieren. Die Dosierung und Dauer der Therapie wird vom Arzt festgelegt, es ist verboten, unabhängig behandelt zu werden.

Physiotherapie

Eine physiotherapeutische Behandlung ist notwendig, um die motorischen Fähigkeiten der Gelenke zu steigern und die Intensität der Beschwerden zu verringern. Es wird ausschließlich während der Remissionsperiode der Krankheit durchgeführt, wobei eine Verschlechterung die Situation verschlimmern kann.

Unter den effektivsten Verfahren wird empfohlen, einen Kurs zu belegen:

  • Elektrophorese und Phonophorese - Medikamente werden in die tiefen subkutanen Schichten abgegeben, um die Durchblutung und die Geweberegeneration zu verbessern.
  • Magnetotherapie - reduziert Entzündungsreaktionen, verbessert das trophische Gewebe, bekämpft neurologische Manifestationen;
  • Paraffin, Schlamm, Ozokeritotherapie - Packungen mit nützlichen Substanzen, um schmerzhafte Symptome zu stoppen, die Durchblutung zu stimulieren und Komplikationen vorzubeugen;
  • ultraviolette Strahlung - hilft, Empfindlichkeit und Schmerzen in den Knien zu reduzieren;
  • Balneotherapie - Verwendung von Mineralbädern zur allgemeinen Heilung;
  • Diathermie - thermische Wirkung auf das Gewebe mit entspannender Wirkung, Linderung des Muskeltonus, Aktivierung des Stoffwechsels.

Als alternative Medizin können Sie Akupunktur, Hirudotherapie verwenden. Die Physiotherapie wird in einer von einem Arzt verordneten Klinik durchgeführt. Berücksichtigen Sie unbedingt die individuellen Merkmale des Körpers und Begleiterkrankungen, die Kontraindikationen sein können.

Die Physiotherapie allein beseitigt die Krankheitssymptome nicht vollständig. Sie sollte nur in Kombination mit einer medikamentösen Behandlung durchgeführt werden

Volksheilmittel gegen Gonarthrose des Kniegelenks 2. Grades - was ist das und wie werden sie hergestellt?

Die Alternativmedizin hat eine Vielzahl von Rezepten zur Behandlung der Gelenkpathologie. Verschiedene Abkochungen, Kompressen, Bäder, Mahlen, Salben werden ausschließlich aus natürlichen Zutaten hergestellt.

Wir bieten einige einfache und nützliche Rezepte an, die positives Feedback verdienen:

Kompresse aus blauem Ton

Das trockene Pulver in Wasser auflösen, bis die Konsistenz von dicker Sauerrahm erreicht ist. Tragen Sie eine dicke Schicht auf ein Stück sauberes Baumwolltuch auf. Am Knie befestigen, mit einem Verband und Plastikfolie umwickeln. Gehen Sie 2 Stunden so und spülen Sie den Ton mit warmem Wasser ab.

Eier mahlen

Ein Eigelb mit 1 TL schlagen. Terpentin und die gleiche Menge Apfelessig. Massieren Sie die Mischung in den Kniebereich und wickeln Sie sie über Nacht mit einem warmen Taschentuch ein.

Senfbad

200 g trockenes Senfpulver in 2 l warmem Wasser auflösen. Gießen Sie den Inhalt mit für den Körper akzeptablem Wasser ins Badezimmer. Tauchen Sie Ihren Fuß für 15-20 Minuten hinein. Dann den Rest der Lösung abwaschen, das Gelenk ein wenig reiben und etwas Warmes auf das Bein auftragen.

Löwenzahnbrühe

Jeweils 2 TL trockene Blätter und Löwenzahnwurzeln gießen 250 ml Wasser. Um 10 Minuten in einem Wasserbad zu köcheln, vom Herd nehmen und eine halbe Stunde ziehen lassen. Die Flüssigkeit dreimal täglich vor den Mahlzeiten in einem Drittel eines Glases abseihen und trinken.

Die Behandlung mit Volksheilmitteln umfasst sowohl die Einnahme verschiedener Abkochungen, Infusionen und Tinkturen im Inneren als auch die Anwendung einer lokalen Behandlung mit Kräutern und anderen natürlichen Heilmitteln

Honigsalbe

Mischen Sie 50 g natürlichen flüssigen Honig mit 0,5 TL. Mama. Reiben Sie die fertige Mischung täglich vor dem Schlafengehen in das Knie und bedecken Sie sie mit einem sauberen Tuch. Morgens mit fließendem Wasser abspülen.

Die Behandlung der Knie zu Hause wird als Adjuvans verwendet, um schmerzhafte Symptome zu beseitigen. Es ist nicht in der Lage, die Pathologie allein zu heilen. Trotz der relativen Sicherheit traditioneller Arzneimittel sollten Sie sich zuerst an einen Orthopäden wenden.

Zusätzliche Behandlungen

Die Kniearthrose im zweiten Stadium umfasst eine komplexe Therapie, um die Wiederherstellung des beschädigten Gelenks zu maximieren und eine langfristige Remission zu erreichen.

Zusätzlich zum Hauptbehandlungsschema kann Folgendes verschrieben werden:

Massage

In der Rehabilitationsphase ist es notwendig, die Durchblutung zu verbessern, den Sauerstofffluss zu den Zellen zu stimulieren, Schmerzen und Krämpfe zu reduzieren und das Wohlbefinden zu verbessern. Eine spezielle therapeutische Massage wird in einem professionellen Büro durchgeführt sowie Hydromassage, Akupressur, Reiben der Knie mit Honig und ätherischen Ölen.

Physiotherapieübungen sind in der Rehabilitationsphase wichtig. Spezielle Gymnastikübungen können zu Hause durchgeführt werden ("Fahrrad", "Schere", "Birke"). Eine gute Alternative ist die Kinesitherapie nach der Methode von Dr. Bubnovsky mit speziellen multifunktionalen Simulatoren.

Bei Patienten, die zusätzlich zur medikamentösen Behandlung fortlaufend eine physikalische Therapie durchführten, wurde in kürzerer Zeit eine positive Dynamik beobachtet

Manuelle Therapie

Die Methode der therapeutischen Wirkung auf den Körper mit Hilfe der Hände eines Chiropraktikers. Hilft Schmerzen zu beseitigen, Mobilität zu erhöhen. Das Verfahren wird auf zwei Arten durchgeführt: durch Manipulation (plötzliche Bewegungen zur Korrektur deformierter Gelenke) und Mobilisierung (Dehnung der Knochen).

Orthopädische Geräte

Bei 2 Grad Gonarthrose wird gezeigt, dass das Tragen spezieller orthopädischer Produkte die Belastung des Kniegelenks verringert und Deformitäten verhindert. Es können Knieschützer (geschlossen, offen, artikuliert, wärmend), Spezialschuhe mit orthopädischen Einlegesohlen, dynamische Orthesen sein. Beim Gehen wird empfohlen, in der postoperativen Phase einen Stock oder Krücken zu verwenden..

Operativer Eingriff

Eine Operation am Gelenk im Stadium 2 wird selten durchgeführt, nur wenn die konservative Therapie unwirksam ist und der Verlauf der Deformation der Arthrose schnell verläuft. Arthroskopie, Endoprothetik und Endoprothetik werden je nach Zustand des Kniegelenks durchgeführt..

Unterstützende Techniken tragen dazu bei, die Intensität und Anzahl der Rückfälle zu verringern, die motorische Aktivität zu steigern und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.

Richtige Ernährung im Kampf gegen Kniearthrose

Der Zustand des Bewegungsapparates hängt weitgehend vom Stoffwechsel im Körper ab. Eine ausgewogene Ernährung kann den Stoffwechsel normalisieren und den Zustand der Gelenke verbessern. Und schädliche Produkte können die Krankheit erheblich verschlimmern, Schmerzen verstärken und die zerstörerischen Prozesse im Gewebe beschleunigen. Während der Behandlung von Gonarthrose und vorzugsweise für den Rest Ihres Lebens wird empfohlen, eine spezielle Diät einzuhalten.

Bei dieser Krankheit wird empfohlen, den Verzehr von Lebensmitteln mit tierischem Eiweiß zu reduzieren.

Die tägliche Ernährung sollte Folgendes umfassen:

  • Kaninchen-, Hühner- und Putenfleisch als wichtige Proteinquelle;
  • Gemüse und Obst mit einem hohen Gehalt an Ballaststoffen und Vitaminen (Zucchini, Blumenkohl, Äpfel, Bananen);
  • Meeresfischsorten, die Omega-3-Fettsäuren enthalten (Thunfisch, Kabeljau, Lachs);
  • Buchweizen, Reis, Haferflocken, Hartweizennudeln;
  • fermentierte kalziumreiche Milchprodukte (Kefir, Joghurt, fettarmer Hüttenkäse);
  • Hülsenfrüchte, Nüsse, Kleie;
  • Leinsamen-, Oliven-, Sesamöl;
  • Gelee (Gelee) auf der Basis von Knochenbrühe und Gelatine, das die Kollagenreserven auffüllt.

Aus den vorgeschlagenen Produkten können Sie eine große Auswahl an köstlichen Gerichten für ein Paar kochen, im Ofen backen, kochen oder schmoren.

Mit Vorteilen für die Gelenke sollte die Verwendung von:

  • fettiges Fleisch und Würstchen;
  • Butterbacken und Süßigkeiten;
  • Erhaltung von Haus und Laden;
  • Fertiggerichte und Fast Food;
  • Vollmilch;
  • Salz;
  • alkoholische Getränke.

Bei einer Tendenz zu Übergewicht ist es wichtig, nicht zu viel zu essen, um die schmerzenden Knie nicht zusätzlich zu belasten. Jeden Tag müssen Sie mindestens 1,5 Liter sauberes Wasser trinken. Die Mahlzeiten sollten ausgewogen und regelmäßig sein..

Wenn Gonarthrose wichtig ist, die Verwendung von Produkten, die natürliches Kollagen enthalten, zur Ernährung des Knorpels

Lebensstil mit 2 Stadien der Gonarthrose

Die Diagnose einer „Arthrose des Kniegelenks 2. Grades“ erfordert eine Änderung des Lebensstils. Der Gesundheit der Gelenke und der allgemeinen Gesundheit muss mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Um die Entwicklung der Krankheit im letzten Stadium und das Auftreten einer Behinderung zu verhindern, wird empfohlen, die folgenden Regeln zu befolgen:

  • Laden Sie das betroffene Bein nicht, vermeiden Sie körperliche Anstrengung, verwenden Sie gegebenenfalls einen Stock oder orthopädische Geräte.
  • Verlieren Sie nicht Aktivität und Mobilität, befolgen Sie alle medizinischen Empfehlungen für Gymnastik, Physiotherapie und Rehabilitation zu Hause.
  • Beobachten Sie das richtige Regime des Tages, schlafen Sie ausreichend, gehen Sie an der frischen Luft spazieren, essen Sie nur gesunde Lebensmittel;
  • einen gesunden Lebensstil führen, auf Alkohol verzichten, rauchen, länger am Computer sitzen und fernsehen;
  • Wenden Sie sich strikt an die ärztliche Verschreibung von Arzneimitteln. Wenden Sie sich bei geringster Verschlechterung oder Auftreten von Nebenwirkungen an die Klinik.

In keinem Fall sollten Sie aufgeben und eine dauerhafte Liegeposition einnehmen. Bei richtiger unterstützender Pflege geht die Krankheit in eine dauerhafte Remission über..

Es gibt nur drei Präventionsmethoden: regelmäßige therapeutische Übungen, regelmäßige Einnahme von Chondroprotektoren und Kalziumpräparaten sowie ausgewogene Ernährung

Mögliche Komplikationen der Pathologie

Ausgelöste Formen der Kniearthrose mit vorzeitiger und unsachgemäßer Behandlung können weitere Komplikationen verursachen.

Zu den gefährlichsten Folgen gehören:

  • schneller Übergang der Krankheit in das dritte Stadium;
  • Schädigung benachbarter Gelenke (dysplastische Coxarthrose);
  • Störungen in der Arbeit des Herz-Kreislauf-, Atmungs- und Gallensystems;
  • signifikante Krümmung und Verformung der Beine;
  • häufige Versetzungen, Subluxationen, Brüche, Risse;
  • vollständige Immobilisierung der Extremität mit der Notwendigkeit einer Operation;
  • vorzeitiger Leistungsverlust;
  • schwere Behinderung.

Schwerwiegende Folgen können vermieden werden, indem Sie rechtzeitig einen Arzt aufsuchen und alle Empfehlungen des Arztes befolgen.

Osteoarthrose-Prävention

Anstatt die Behandlung zu erschöpfen und ständig zum Arzt zu gehen, ist es besser, die Gesundheit zu wählen. Durch geeignete vorbeugende Maßnahmen kann eine Gelenkpathologie verhindert werden, und wenn eine Veranlagung besteht, sie im Anfangsstadium einzufrieren.

Eine signifikante Reduzierung der Risiken ermöglicht:

  • kompetente Verteilung von Arbeitszeit und Ruhe, insbesondere wenn Arbeitstätigkeit mit großer körperlicher Anstrengung verbunden ist;
  • Stehen Sie bei sitzender Arbeit stündlich auf und führen Sie einfache Gymnastikübungen durch.
  • Besuchen Sie das Fitnessstudio, Fitness, Tanzstudio, Pool, wenn Sie sich wohl fühlen;
  • Gewicht kontrollieren, Fettleibigkeit verhindern;
  • tragen Sie bequeme Schuhe, Frauen sollten hochhackige Schuhe nicht missbrauchen;
  • rechtzeitige Behandlung von endokrinen Erkrankungen, Immunerkrankungen, Infektionskrankheiten, insbesondere Arthritis;
  • Kleid je nach Jahreszeit, Unterkühlung der Beine vermeiden;
  • Vermeiden Sie psychoemotionale Störungen, Stress und Depressionen.

Gonarthrose 2. Grades ist kein Satz. Die richtige komplexe Therapie und die sorgfältige Beachtung Ihrer Gesundheit garantieren ein positives Ergebnis. In den meisten klinischen Fällen ist die Prognose günstig, körperliche Aktivität und Wohlbefinden bleiben bis ins hohe Alter erhalten..